Erwerb der australischen Staatsbürgerschaft

Wie der Vortrag "Vorteile der australischen Staatsbürgerschaft" gezeigt hat, führt der Erwerb der australischen Staatsbürderschaft zu einer Reihe von Privilegien. Deswegen ist ihr Erwerb durch ein kompliziertes und andaurndes Verfahren geprägt, wobei man einer Reihe von Kriterien und Voraussetzungen entsprechen muss. Damit man sich um die Erteilung der Staatsbürderschaft bewerben darf, muss man mindestens in den letzten 4 Jahren eine gültige Aufenthaltsgenehmigung gehabt haben, wobei der ständige Aufenthaltsort in den letzen 12 Monaten in Australien sein muss. In diesem Zeitraum darf man nicht länger als 12 Monaten insgsamt im Ausland gewesen sein. In den letzen 12 Monaten darf man nicht länger als 3 Monaten im Ausland gewesen sein.


Andere Voraussetzungen sind vor allem:


- Man daft nicht 18 Jähre alt oder älter sein.


- Man muss nachweisen, dass man während des Aufenthalts in Australien nicht veurteilt worden ist und dass gegen einen kein  Ermittlungsverfahren betreffend einer schweren Straftat  eingeleitet worden ist und während des Bewerbungsverfahrens andauert.


- Man muss einen Test mit 20 Fragen bestehen, um nachzuweisen, dass man Grundkenntnisse in der Englischen Sprache und über Kultur und die Eigenschaften Australiens hat. Man besteht, wenn man mindest 15 Fragen richtig beantwortet hat.


- Es muss hinreichend wahrscheinlich sein, dass man in Australien bleibt und engere Beziehung zu dem Land in Zukunft unterhalten wird.